Nach vier Niederlagen gegen Topteams der Liga stehen für den EV Füssen am kommenden Wochenende die Vergleiche mit dem SC Riessersee sowie den Blue Devils Weiden auf dem Programm. Die Garmischer haben die Gunst der Stunde genutzt und sind durch ihre Siege gegen Selb am EVF vorbei gezogen. Im Heimspiel am Freitag um 19.30 Uhr haben die Schwarz-Gelben im Altmeisterduell die Chance, nach Punkten wieder auf Gleichstand zu stellen. Die bisherigen fünf Duelle gingen allesamt an die Heimmannschaft. Der SCR siegte zuhause 3:2 n.P., 3:0 und 4:3 n.V., der EVF am Kobelhang mit 5:2 und 6:3.

Zum Spiel gegen den SC Riessersee gibt es passend zum 14. Februar, dem Valentinstag, für die ersten 200 Damen im Stadion je eine rote Rose, bereitgestellt vom Edeka Markt Nah&Gut Lorenz aus Pfronten.

Es wird auch wieder einen buchbaren Livestream aus dem Stadion geben für alle, die nicht vor Ort sein können:

http://evfuessen.de/live

Am Sonntag geht es für den EVF dann zum zweiten Mal in dieser Spielzeit nach Weiden, Beginn ist 18.30 Uhr. Die Gastgeber belegen vor dem Wochenende den letzten Platz der Meisterrunde, haben aber bei nur zwei Punkten Rückstand auf den Achten Selb noch alle Chancen auf die Playoff-Teilnahme. Dementsprechend umkämpft wird auch diese Partie sein, zumal auch der EVF keine Zähler zu verschenken hat. Gerade durch die beiden Siege der Blue Devils in Füssen (8:4, 7:6) weiß man um die Stärke des Gegners, der Tabellenplatz darf nicht täuschen. Das erste Spiel in der Oberpfalz ging aber mit 4:1 an den EVF.