Der Eissportverein nimmt zwei weitere seiner jungen Spieler in den Oberligakader auf. Die Talente, welche dem eigenen Nachwuchsbereich entstammen, gehörten bereits letzte Spielzeit zur ersten Mannschaft des EVF und bekommen nun auch eine Liga höher ihre Chance.

Verteidiger Louis Landerer (18) war in der abgelaufenen Spielzeit eine der Stützen im Füssener DNL-Team und steuerte als punktbester Abwehrspieler in 38 Spielen 12 Tore und 17 Vorlagen zum Klassenerhalt bei. Doch auch bei den Senioren kam Louis so oft wie möglich zum Einsatz und bestritt hier bereits 23 Spiele für die erste Mannschaft. Dabei trat er offensiv noch nicht in Erscheinung, was aber auch nicht seine Aufgabe war. Trainer Andreas Becherer über sein Verteidiger-Talent: „Louis ist ein junger Spieler, er bringt alles für einen guten Verteidiger mit. Seine Rolle war in der DNL natürlich eine andere, im Seniorenbereich wird er den Spielstil anpassen müssen. Aber er gehört nun fest zum Kader und wird dadurch auch mehr Eiszeit erhalten, um sich zu entwickeln. Diese Möglichkeit bekommt er bei uns auch in der Oberliga.“

Eine regelrechte Seuchensaison hat Stürmer Moritz Kircher (20) hinter sich. Eine Verletzung setzte das Eigengewächs, welches auch eine Spielzeit im Düsseldorfer DNL-Team sowie zwei Spiele für den Oberligisten Sonthofen vor seiner Rückkehr an den Kobelhang absolviert hat, lange Zeit außer Gefecht. So konnte Moritz nach 28 Spielen für den EVF in der DNL mit 22 Treffern und 15 Vorlagen im Vorjahr insgesamt nur neun Partien in der letzten Bayernliga-Saison absolvieren, hier erzielte er ein Tor. Beim EV Füssen ist man von den Qualitäten des Stürmers weiterhin überzeugt, wie Trainer Andreas Becherer erklärt: „Moritz hat bei seinen Einsätzen immer sehr solide gespielt, seinen Job erledigt und hat auch Torgefahr ausgestrahlt. Riesenpech hatte er dann mit seiner Verletzung, jetzt muss er sich wieder ran arbeiten. Er wird auf jeden Fall die Chance bekommen, den Sprung vom Nachwuchsbereich endgültig zu schaffen. Das Zeug dazu hat er.“

Der EV Füssen freut sich, dass sich zwei Perspektivspieler der Herausforderung in der dritten Liga stellen, und auch wenn Louis momentan an einer Verletzung laboriert, so wünschen wir dennoch beiden einen guten Verlauf und noch viel Spaß in der Oberliga.

Dauerkartenverkauf: Der EVF möchte an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass die Dauerkarten für die Sitzplätze bis zum 1. August für die bisherigen Besitzer reserviert sind. Danach werden die Plätze in den freien Verkauf gehen. (MiL)