Am 4. und 5. Januar 2020 trafen sich sechs Mannschaften beim Robert-Dietrich-Gedächtnisturnier in Kaufbeuren. Gegner des EV Füssen waren der ESV Kaufbeuren, Deggendorfer SC, Schwenningen ERC, HC Landsberg und Wanderers Germering. Gespielt wurde im Modus 2 x 20 Minuten, jeder gegen jeden. Die Füssener U13 trat hochmotiviert und voller Elan an. So wurden die ersten 2 Spiele gegen Germering gleich mit 8:1 gewonnen. Im 3. und 4. Spiel gegen den HC Landsberg verlor man sehr unglücklich 3:2, da das Siegtor für Landsberg 15 Sekunden vor Ende fiel. Das anschließende Spiel gegen Schwenningen verloren die Jungs zwar 5:3, ließen aber im darauffolgenden Spiel von Anfang an dem Gegner keine Chance und gewannen verdient 3:0.

Am nächsten Morgen trat man gegen den Deggendorfer SC an und gewann diese Partie hochverdient mit 13:1. Das spannenste und kräftezehrenste Duell war anschließend gegen den ESV Kaufbeuren. Mit sehr starkem kämpferischen Einsatz zeigten beide Teams schöne Spielzüge und machten Druck auf die gegnerischen Tore. Am Ende ging diese Partie mit 3:3 unentschieden aus. In allen Spielen zeigte das Team ein großes Kämpferherz und tolle mannschaftliche Geschlossenheit. Mit ihrem Trainer Peter Henninger wurde die Mannschaft mit einem tollen 2. Platz belohnt.

Endergebnis des Turnieres:

1. Schwenningen ERC, 2. EV Füssen, 3. HC Landsberg, 4. ESV Kaufbeuren, 5. Deggendorfer SC, 6. Wanderers Germering