Spiel fing mit Schock für Füssen an. Nach nur 20 sekunden erwischten die Hausherren den Füssener Defensive in Kollektivschlaf und könnten 1-0 in Führung gehen. In laufe des Drittels würde Füssen immer stärker aber gegnerische Torfrau könnte alle versuche parieren. Selbst 5-3 überzahl könnten die Gäste nicht nutzen und damit blieb es 1-0 nach 20 Minuten.

Füssen kam verstärkt aus Kabine. Am 24. Minute war es dann soweit. Nach ein schön ausgespielten Konter kam Ausgleich zum 1-1. Die nächsten 10 Minuten gehörten EVF. Man könnte zahlreiche Chancen kreieren und nach 37 Minuten würde Führung zu 5-1 aufgebaut. Landsberger gaben nicht auf und nach 40 Minuten Stand es 5-2 für Füssener Jungs.

In letzten drittel würde es nochmal hektisch und Landsberg kam näher mit 5-3 Tor nach 46 Minuten. Füssen stand aber kompakt und könnte am ende die Führung zu 7-3 erhöhen.

Fazit: Nach schwierigen Start hat EVF doch verdient gewonnen.