Wie auch andere Vereine und Unternehmen stellt die Pandemie uns vor Probleme und Herausforderungen. In dieser Situation lautete von Anfang an unsere Devise Corona als Chance und Ansporn zu sehen. Als Ansporn neue, innovative Wege zu gehen und als Chance Zeit und Energie in Bereiche zu stecken welche unter normalen Umständen hinten anstehen müssten.

Schon im Frühling 2020, während des ersten Lockdowns, boten wir als einer der ersten Vereine ein online Zoom Training an. Auch aktuell können wir durch die Unterstützung von Dani Brcic und Thomas Edinger unseren Kindern eine Möglichkeit bieten im online Training in Bewegung zu bleiben.

Neben den Zoom Trainings gab es für die verschiedenen Altersklassen immer wieder Abwechslung in Form verschiedener “Challenges”. Diese zeitlich begrenzten “Challenges” wurden mit dem Fokus auf Schießen, Kraft, Koordination oder Beweglichkeit ausgelegt um möglichst abwechslungsreich verschiedene Bereiche abzudecken.

Für die Spieler und Spielerinnen in unserem Verein welche dem Bundes- oder Landeskader angehören können wir die Möglichkeit bieten weiterhin viermal die Woche, unter entsprechenden Hygieneauflagen, auf dem Eis zu trainieren. So können immerhin 25 Spieler(-innen), aufgeteilt in zwei Trainingsgruppen, das Eistraining fortführen.

Neben den großen Umbaumaßnahmen am gesamten Stadion haben auch wir als Verein die Zeit so gut als möglich genutzt das Umfeld für unsere Kinder zu optimieren. Neben neuen Geräten für das Training auf dem Eis, Maschinen für den Kraftraum welche bereits installiert sind, wurden unter anderem Pylonen, Laufhilfen und Hürden besorgt.