Dr.-Ing. Günter Malsbender hat zum Ende des Monats November seinen Rücktritt erklärt. Der Schatzmeister des EVF hatte diesen Schritt bereits seit Längerem aus Altersgründen angekündigt, sodass er für den Verein nicht überraschend kommt. Bereits seit einiger Zeit wurden die anderen Vorstandsmitglieder von ihm intensiv in die Aufgaben eingearbeitet, um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen. Der 73-Jährige wird den Verein zudem weiterhin beratend unterstützen.

Der Kassier verlässt den Verein in der laufenden Corona-Krise, die bereits zu gravierenden Einschränkungen im Bereich des Nachwuchses und der ersten Mannschaft geführt hat. Der Verein ist jedoch für die laufende Saison wirtschaftlich weiterhin gut aufgestellt. Dies konnte erreicht werden durch bereits umgesetzte Maßnahmen, die geleisteten Sponsoring-Zahlungen, die breite Unterstützung durch die aktiven und passiven Mitglieder und insbesondere das Live-Streaming der Liga-Spiele durch unsere Fans.

Seit 2017 übte der scheidende Kassier sein Amt mit großem Engagement aus, wofür sich der Eissportverein Füssen ganz herzlich bei Günter Malsbender bedankt. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass die Vorstandschaft weiterhin Unterstützung benötigt und sich Interessierte gerne beim Verein melden können, um das Team zu verstärken.

Erster Vorsitzender Markus Kehle zum Ausscheiden von Günter Malsbender: „Mit seiner Erfahrung und viel Leidenschaft hat er die Basis für die Finanzplanung und viele Abläufe bei uns im Verein geschaffen. Ich bedanke mich im Namen der Vorstandschaft für die unzähligen Stunden, die er ehrenamtlich für den EVF investiert hat. Die Zusammenarbeit mit ihm hat mir sehr viel Freude bereitet. Gleichzeitig hat sich der Vorstand intensiv darüber Gedanken gemacht, wie der EV Füssen auch zukünftig organisatorisch optimal aufgestellt werden kann. Hierzu werden wir in Kürze berichten.“