Die Voraussetzungen waren klar, die Starbulls sind ein starker und robuster Gegner. Das erste Drittel war hart umkämpft, nach 9 Minuten gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. In der 15. Minute war es dann soweit, auf ein schönes Zuspiel aus der eigenen Zone, erzielte Konrad Lörincz den verdienten Ausgleich. Im Zeiten Drittel gleiches Spiel, 30. Minute 2:1 Führung der Bulls, 34. Minute schöne Kombination des EVF, Tor durch Niklas Ditsch zum 2:2. Im Schlussabschnitt ging der EVF in Führung, Tor durch Tim Lubitz 2:3. Jedoch wurde der Druck der Hausherren in der 52 Minuten belohnt und führte zu einem Endstand von 3:3. Letztendlich ergatterten sich die Starbulls im Shootout 2 Punkte.

Fazit; starke Leistung der EVF Jungs die sich einen Punkt mit nach Hause nehmen konnten.

Nächstes Heimspiel Samstag 31.10.20 gegen die Straubing Tigers.