Der Eissportverein kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, der zweiten Liga Finnlands, an den Kobelhang. Der 26-Jährige war zuletzt für Koovee Tampere aktiv, wo er als fünftbester Scorer im Team abschloss. Außerdem bestritt der Mittelstürmer auch eine Partie für den Erstligisten Ilves Tampere. Die beiden Füssener Neuzugänge kennen sich bereits, gewannen sie zusammen doch die finnische U20-Meisterschaft und feierten jeweils ihre punktbeste Spielzeit im Team von Koovee.

Auch die Referenzen von Rechtsschütze Seppänen können sich absolut sehen lassen. Im Nachwuchsbereich spielte der wendige Stürmer für Topteams wie IFK Helsinki oder Jokerit Helsinki, im Jahr 2013 gewann er die U18-Meisterschaft. Drei Spielzeiten später erfolgte auch der Titelgewinn mit Ilves Tampere in der U20-Klasse der Junioren. Während hier Jere Helenius als Kapitän des Teams fungierte, war Janne Seppänen mit 66 Punkten aus 45 Partien Topscorer der Mannschaft.

Auch das erste Jahr im Seniorenbereich stürmten die beiden zusammen bei Lempäälän Kisa, ehe sich die Wege nach drei gemeinsamen Spielzeiten vorerst trennten. Als beständige Scorer in der Mestis standen sie 2019 wieder bei Koovee in einer Mannschaft. Hier war Helenius nach Punkten sechstbester Spieler, Janne Seppänen mit 51 Zählern aus 47 Partien sogar Topscorer des Teams und viertbester Scorer der gesamten Liga. Der Lohn war die Berufung ins zweite Allstarteam. Außerdem bestritt Seppänen auch seine ersten beiden Spiele in der ersten Liga.

Nach dieser Erfolgssaison folgte für den als torgefährlicher Spielmacher geltenden Angreifer seine erste Station im Ausland. Er wechselte in die erste slowakische Liga zu Nove Zamky, wo er ebenfalls Topscorer seines Teams wurde. In 53 Begegnungen gelangen ihm in der Extraliga 34 Punkte. Zum Vergleich: Den gleichen Punkteschnitt erreichte in dieser starken Spielklasse auch der Kanadier Slater Doggett, der im Vorjahr noch Torschützenkönig der internationalen Alps Hockey League war.

Zur letzten Spielzeit erfolgte dann der Wechsel zurück in die Mestis, in welcher Janne Seppänen bis heute 219 Partien mit 48 Toren und 100 Assists bestritt. Auch diese Werte halten den Vergleich mit anderen finnischen Topspielern in Deutschland stand. In Füssen kommt es in der nächsten Spielzeit nun zum dritten Mal zum Sturmduo Seppänen/Helenius.

Statement 2. EVF-Vorstand Thomas Zellhuber: „Janne hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er zu den besten Stürmern der Mestis gehört, war auch Topscorer in seinem Team. Wir freuen uns daher sehr, auch die zweite Ausländerposition mit einem Top-Mann besetzt zu haben. Füssens Fans können sich auf ein tolles Duo Seppänen/Helenius in der kommenden Saison freuen.“

Statement Trainer Janne Kujala: „Auch wie Jere hat Janne Seppänen ein sehr gutes Spielverständnis. Er ist läuferisch sehr gut und ein starker Spielmacher, der auch selber Tore erzielen kann. Er ist auch ein hervorragender Überzahlspieler. Wir sind uns sicher, dass er bei uns eine Führungsrolle einnehmen wird und uns mit seinen Qualitäten sehr weiter hilft.“ (MiL)

Steckbrief JANNE SEPPÄNEN

Geburtsort: Porvoo
Alter: 26 Jahre
Nachwuchs: Helsinki, Vantaa, Tampere
Erste finnische Liga (Liiga): 3 Spiele mit 0 Punkten für Tampere
Erste slowakische Liga (Extraliga): 53 Spiele mit 34 Punkten für Nove Zamky
Zweite finnische Liga (Mestis): 219 Spiele mit 148 Punkten für Lempäälä, Heinola, Tampere