Für den Bereich der Altersklasse U11 bis U15 konnte der Eissportverein einen neuen hauptamtlichen Nachwuchstrainer gewinnen. Vom ESV Kaufbeuren wird Martin Schweiger an den Kobelhang wechseln und hier als weiterer A-Lizenzinhaber das Trainerteam verstärken.

Der 43-Jährige kann auf eine lange Karriere als Eishockey-Profi zurück blicken, war über 20 Jahre lang in fast 1000 Spielen von der DEL bis zur Bayernliga aktiv und hat somit entsprechende Erfahrungen gesammelt. In den Trainerbereich stieg er im Nachwuchs des ESVK ein, wo er die letzten Spielzeiten zunächst die U17 und dann die U13 betreute, als hauptamtlicher Trainer war er aber auch für den jüngeren Altersbereich zuständig.

„Martin bringt beste Referenzen aus Kaufbeuren mit, wir standen hier auch im Austausch“, erklärt Füssens zweiter Vorstand Thomas Zellhuber. „Mit seiner Verpflichtung konnten wir den wichtigen Bereich U11 bis U15 abdecken und sind sehr froh, einen weiteren Inhaber der DEB Trainer A-Lizenz an Bord zu haben.“

„Ich kenne den Nachwuchs des EVF natürlich bereits aus den Spielen gegeneinander und weiß auch um die Aufgaben durch die Gespräche mit Andi Jorde“, so Martin Schweiger in einem ersten Statement. „Wichtig wird es sein, die Spieler am Ort zu halten und über Masse Qualität zu bekommen, was in einer Kleinstadt immer schwierig ist. Mir gefällt aber das Vorhaben, die eigenen Leute nach oben zu bringen.“

Ein besonderes Augenmerk legt der gebürtige Schongauer auf die Optimierung der Schlittschuhtechnik jedes einzelnen, aber auch auf eine klare Struktur. „Ab der Altersklasse U15 geht es erstmals verstärkt um Taktik, daher muss gerade hier ein guter Job gemacht werden. Für einen Trainer eine reizvolle und abwechslungsreiche Aufgabe, ich freue mich darauf.“ (MiL)