Weiter geht es für den EVF in seinem Vorbereitungsprogramm, dabei stehen gleich zwei interessante Heimspiele auf dem Programm. Am heutigen Freitag stellt sich das Future Team des EC Klagenfurter AC am Kobelhang vor. BITTE BEACHTEN: Die Anfangszeit hat sich kurzfristig von 20 Uhr auf 19.30 Uhr geändert. Bei den Gästen handelt es sich um das zweite Team von Österreichs Rekordmeister KAC, das in der internationalen Alps Hockey League beheimatet ist, einer Spielklasse mit ähnlicher Stärke wie die deutsche Oberliga. Viele Talente sollen hier Spielpraxis erhalten und sich für höhere Aufgaben empfehlen. Das Durchschnittsalter des Teams beträgt ca. 19 Jahre. Neben einigen Nachwuchsnationalspielern Sloweniens und Österreichs stehen mit Andrej Tavzelj (38) und Marcel Witting (26) auch zwei erfahrene Stützen im jungen Kader.

Am Sonntagnachmittag geht es dann zu ungewohnter Zeit um 15 Uhr gegen ein Topteam aus der Oberliga Nord, die Hannover Indians. Erst im Halbfinale der Playoffs war für die Niedersachsen im Vorjahr Schluss, sie scheiterten in fünf Spielen knapp an Memmingen. Zuvor hatten sie sich mit Deggendorf und Weiden gegen zwei Südteams durchgesetzt. Mit ihrem starken Kader, unter anderem mit den Kontingentspielern Maks Selan, Matthew Pistilli und Elvijs Biezais, gehören die Indians auch in dieser Spielzeit zu den Favoriten der dritten Spielklasse. Ein Wiedersehen gibt es dabei mit dem mittlerweile 43 Jahre alten Andrej Strakhov, der 1992 mit seinem Vater Yuri nach Füssen gekommen war und später mit 16 Jahren in der ersten Mannschaft des EVF debütierte.

Für alle, die bei den Spielen nicht live vor Ort sein können, bieten wir wieder den Onlinestream über Sprade TV an. Dabei kommen am Sonntag zwei ehemalige Spieler zum Einsatz, die sowohl in Füssen als auch Hannover aktiv waren: Marcus Bleicher und Sven Hoppe. Hier ist der Stream buchbar: SpradeTV | WE LIVE SPORTS