Im dritten Vergleich mit einem Bayernligisten setzte sich der EV Füssen am Sonntag mit 8:4 (4:1, 2:0, 2:3) gegen die Schongau Mammuts durch. Dabei zeigte das Team von Trainer Janne Kujala eine deutlich ansprechendere Leistung als noch zwei Tage zuvor bei der Niederlage gegen Erding. Nach einem 7:1 kam man erst in der Schlussphase nach einer Spieldauerstrafe etwas in Bedrängnis, siegte aber vollkommen verdient.

Bereits in der ersten Spielminute hatte Jere Helenius zwei gute Chancen, auch in der Folge blieb das Heimteam am Drücker. Ein Doppelschlag durch Carl Zimmermann und Victor Knaub brachte in der 5. Minute das 2:0, per Weitschuss erhöhte Noah Keller auf 3:0. Bei eigener Überzahl musste man einen Konter zum 3:1 durch Tristan Gagnon hinnehmen, konterte aber umgehend mit dem vierten Treffer durch Jere Helenius.

Auch das Mitteldrittel begann erfolgreich für die Schwarz-Gelben. Nach nur 22 Sekunden erhöhte Carl Zimmermann, eine Zeigerumdrehung später hieß es schon 6:1 durch Julian Straub. Danach wurden die Gäste aber stärker, EVF-Goalie Moritz Borst bekam einiges zu tun, hatte auch bei einem Pfostentreffer das Glück auf seiner Seite. Aber auch Helenius traf das Torgestänge.

Im Schlussabschnitt scheiterte der EVF zunächst mehrmals, ehe Bauer Neudecker einen Konter zum 7:1 verwertete. Schongau stecke aber nicht auf und verkürzte nach einem Bully per Schlagschuss von Daniel Holzmann auf 7:2. In der Endphase erzielte Tobias Estermaier das 7:3, hier handelte sich Victor Knaub auch die große Strafe ein. In Unterzahl musste Füssen das 7:4, wieder durch Estermaier, hinnehmen, ehe Janne Seppänen nach einem Konter zum Endstand von 8:4 traf. (MiL)

Aufstellung EV Füssen:

Moritz Borst, Benedikt Hötzinger; Maximilian Dropmann, Florian Simon, Nicolas Jentsch, Jörg Noack, David Kaiser, Justus Meyl; Carl Zimmermann, Bauer Neudecker, Julian Straub, Leon Dalldush, Jere Helenius, Janne Seppänen, Vincent Wiedemann, Pius Seitz, Ondrej Zelenka, Kevin Steiner, Tim Flammann, Victor Knaub.

Tore: 1:0 (5.) Zimmermann (Helenius, Seppänen), 2:0 (5.) Knaub (Neudecker, Dropmann), 3:0 (8.) Keller (Neudecker, Straub), 3:1 (14.) Gagnon (Parè/4-5), 4:1 (16.) Helenius (Neudecker, Zimmermann), 5:1 (21.) Zimmermann (Seppänen), 6:1 (22.) Straub (Neudecker, Knaub), 7:1 (47.) Neudecker (Straub, Knaub), 7:2 (50.) Holzmann (Parè), 7:3 (55.) Estermaier (Gagnon, Parè), 7:4 (56.) Estermaier (Holzmann/5-4), 8:4 (57.) Seppänen (Dalldush/4-5). Strafminuten Füssen 4 plus 5 plus Spieldauer Knaub, Schongau 6. Zuschauer 336.