Mit dem HC Landsberg tritt morgen um 17 Uhr das Schlusslicht der Oberliga beim EV Füssen an. Dabei geht es für die Riverkings hauptsächlich darum, sich nach dem Aufstieg weiter in der Liga zu etablieren, die Füssener stehen dagegen gehörig unter Druck. Für die Minimalchance auf den 10. Platz müssen die restlichen drei Spiele gewonnen werden, es darf also keinen Ausrutscher geben. Die beiden bisherigen Saisonvergleiche gegen den HCL entschied der EVF mit 4:0 und 9:1 klar für sich. Zuletzt zeigten die Gäste aber vor allem offensiv, dass man durchaus in der Lage ist, die Gegner in Bedrängnis zu bringen, auch wenn es die Anzahl der Gegentore schlussendlich nicht zuließ zu punkten. Das dritte Aufeinandertreffen der Lechstädte ist unter http://www.evfuessen.de/live wieder als Livestream buchbar.

 

GEGNERCHECK

HC Landsberg Riverkings

Saison 19/20: Bayernliga, Hauptrunde 5. Platz, Verzahnungsrunde zur Oberliga 6. Platz

Neuzugänge 20/21: Philipp Keil, Maximilian Welz, Nicolas Strodel (alle Memmingen), Patrik Rypar (Höchstadt), Hayden Trupp (Königsbrunn/Bayernliga), Marvin Feigl (ERC Ingolstadt), Dominic Erdt (El Paso/WSHL), Mathias Jeske (Waldkraiburg/Bayernliga)

Trainer: Fabio Carciola

Kontingentspieler: Marek Charvat (Tschechien, Verteidiger), Hayden Trupp (USA, Stürmer)

Aktuelle Topscorer: Marek Charvat (19 Punkte), Mika Reuter (18), Hayden Trupp (16)

Letzte Punktspiele: EVF – HC Landsberg 4:5, 7:3, 2:3, 8:4, 4:0, 9:1

Saisonverlauf: 1 Sieg, 30 Niederlagen, 13. Tabellenplatz