U9

U9 BLITZTURNIER

Am Sonntag den 20.03.2022 fand in Füssen ein Blitzturnier der U9 statt.

Als Gäste durften wir die Mannschaften des ECDC Memmingen, ERSC Ottobrunn und den Nachwuchs aus Ravensburg bei uns begrüßen.

Alle Partien waren von Beginn an durch eine hohe Einsatzbereitschaft aller Mannschaften geprägt. Die mitgereisten Zuschauer durften sich über viele Tore und spannende Spiele freuen.

Schlussendlich war es ein gelungener Vormittag für alle jungen Talente.

U11

U11

Am Samstag, den 12.03.2022 trat das Team der U11 beim Auswärtsspiel gegen den EV Ravensburg an.

Hochmotiviert traten die Spieler im 1. Drittel an ihre Gegner heran. Durch viel Einsatzbereitschaft und Kampfgeist hielten sie den Angriffen der Ravensburger stand und konnten eigene Torchancen gut verwerten. So gingen sie am Ende des 1. Drittels unentschieden auseinander.

Auch im 2. Drittel auf dem Halbfeld boten die Füssener Spieler ihrem Gegner die Stirn und zeigten ihr Können. Es boten sich einige Torchancen, die auch von unserer U11 gut verwertet wurden. Auch unser Torwart musste einige gegnerische Angriffe abwehren. Leider mussten sich die Füssener Spieler hier durch die teilweise zu körperliche Spielweise den Ravensburger Spieler geschlagen geben. Die Füssener U11 ließ sich dadurch aber nicht entmutigen und gab auch im Großfeld ihr Bestes. Doch auch dieses Mal konnten die Füssener das Drittel nicht für sich entscheiden.

Überschattet wurde das Spiel leider durch die zu starken körperlichen Attacken der Ravensburger Spieler, die auch einige unschöne Verletzungen auf Füssener Seite zur Folge hatten.


Am Samstag, den 19.03.2022 traf die Füssener U11 auf den EC Peiting.

Voller Elan zeigten sie auf dem Kleinfeld ihr Können. Es gab einige sehr schöne Tore und Assists zu sehen. Doch auch die Peitinger waren nicht untätig und so ging das 1. Drittel unentschieden zu Ende.

Auf dem Halbfeld hatte die U11 leider weniger Glück. Einige gute Torchancen gingen knapp daneben; die Scheibe wollte einfach nicht ins Tor. Trotz größter Anstrengung auf Füssener Seite konnte der EC Peiting dieses Drittel für sich entscheiden.

Kämpferisch zeigten sich die Füssener nun auf dem Großfeld. Mit aller Kraft kämpften sie um die Scheibe und konnten auch zwei sehr schöne Tore erzielen. Doch auch hier blieb ihnen das Glück nicht gut gewogen. Dem EC Peiting dafür umso mehr. Daher ging der EC Peiting auch aus diesem Drittel als Sieger hervor.

Die U11 wurde auch dieses Mal von Spieler der U9 unterstützt. Vielen Dank dafür!

Mit diesem Spiel ging die offizielle BEV Runde der U11 des EV Füssen für diese Saison zu Ende.

U15

NACHTRAG – 3 SPIELE – 3 SIEGE

Zitate aus der Sportwelt umschreiben die Gefühlswelt und den Ablauf dieser Matches:
„Niemals den Sand in den Kopf stecken“ (Lothar Matthäus)
„Weiter, immer weiter“ (Oliver Kahn)
„Wenn du schnell gehen willst, geh alleine, willst du lange gehen, dann geh im Team“ (unbekannt)
„Da hat man schon kein Glück und dann kommt noch Pech dazu“ (Jürgen Wegmann)

Jeweils nach einem Rückstand wurde das Spiel gedreht. War es gegen Ingolstadt (4:2) die geschlossene Mannschaftsleistung des Gegners, die die Füssener zu knacken hatten, so blieb das Spiel gegen Klostersee (4:3) aufgrund starker Torhüterleistungen bis zum Schluss spannend.

Das Spiel beim ESV Kaufbeuren wird allen noch lange im Gedächtnis bleiben. Nach 30 Minuten stand es bereits 5:0 für den Gastgeber. Dank des Anschlusstreffers ging nochmal ein Ruck durch die Mannschaft. Hochkarätige Chancen wurden von den Kaufbeurern nicht genutzt und so kam man zum Ende des zweiten Drittels bereits auf 3:5 heran. Ein furioses Schlussdrittel brachte dann den 5:7 Sieg.

Weiter so! In diesem Sinne: „Gehe nicht dahin, wo der Puck ist. Gehe dahin, wo der Puck sein wird“ (Wayne Gretzky)

 

Letztes Doppelwochenende in dieser Saison – Auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft?

Mit dem 6:3 Sieg im Heimspiel am Samstag gegen den EHC München blieb der EVF weiter im Rennen um die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Gegen den EV Landshut mussten, um die Chancen zu wahren, aber unbedingt 3 Punkte eingefahren werden. Bei diesem Spiel auf Augenhöhe hatte der EVL zunächst das Glück und Können auf seiner Seite und ging mit 2:0 in Führung. Wie schon in den letzten Spielen gelang es dem EVF auch diesmal wieder den Rückstand wettzumachen. Gerade als man das Gefühl hatte „jetzt geht noch was“ nutzten die Landshuter ihre Chance und erzielten den 3:2 Siegtreffer. Für die Füssener geht mit diesem Wochenende eine lange Saison zu Ende, in der sie in mitreißenden und spannenden Spiele zeigten, warum sie so für diesen Sport brennen.