U20

ZWEI SPIELE MIT HÖHEN UND TIEFEN

Das erste U20 Spiel am Samstag Nachmittag ging definitiv an die Mannschaft aus Chemnitz.

Nach 23 Spielminuten stand es schon 0-4. In der 27 Minute konnte die U20 des EV Füssen durch einen Treffer von Simon das 1-4 erzielen. Leider folgten mehrere Strafzeiten der Füssener. Zum Abschluss des zweiten Drittels stand ein 1- 5 auf der Anzeigetafel.

Das letzte Drittel hatte für die Füssener leider auch nur Strafen und Gegentore zu bieten. Am Ende stand es 1-7.

Das Spiel am Sonntag sollte ganz anders gestaltet werden. Sichtlich angefressen gingen die Jung Füssener aufs Eis.

Nach zwei intensive geführten Dritteln war das Ergebnis vom Vortag auf den Kopf gestellt, es stand 4-1 für den EV Füssen. Chemnitz kam im letzten Drittel noch auf 4-2 heran, aber Füssen schloss das Spiel mit einem Treffer von Inselkammer erfolgreich mit 5-2 ab.

Das letzte Spiel der Nachholspiele der Saison findet am kommenden Samstag um 16:30 Uhr am Kobelhang statt: Das kleine Altmeisterduell gegen den SC Riessersee.

Vor den beiden Spielen fand noch eine Gemeinsame Aktion beider Mannschaften gegen den sinnlosen Krieg in der Ukraine statt.
Füssen spielte nicht wie gewohnt in den Schwarzen Heimtrikots, sondern in Gelb. Chemnitz in Blau.

Wir distanzieren uns von jeglicher Politisierung und verachten jede Form von Gewalt.

Die U20 des EV Füssen spendet 100€ für die Ukraine-Hilfe.

U13

U13 GEWINNT GEGEN MEMMINGEN UND MÜNCHEN

Am Aschermittwoch war die U13 des ECDC Memmingen zu einem außerplanmäßigen Freundschaftsspiel zu Gast in Füssen. Die Indians aus dem Unterallgäu, die in der Landesliga sehr erfolgreich spielen, wollten sich mal mit einem Bayernligisten messen. Auch wenn die U13 des EV Füssen, gerade in den ersten 20 Minuten, hinter ihren Möglichkeiten zurückblieb, war der Leistungsunterschied schon recht deutlich zu erkennen.

So gewann die U13 des EVF die Partie klar mit 9:0. Da danach noch etwas Zeit war, veranstalteten beide Teams noch ein just-for-fun Penalty-Schießen, dass mit einem fairen 4:4 endete. Danke an den ECDC Memmingen, dass das mit dem Trainingsspiel geklappt hat.

Am Sonntag ging es für die U13 des EV Füssen dann mit der Punktrunde weiter, auswärts beim EHC München. Großes Kino für die Kids des EVF: Olympiahalle, beim Nachwuchs des erfolgreichen DEL Vereins zu Gast.

Im ersten Spielabschnitt waren die Gastgeber des EHC die eigentlich bessere Mannschaft, sie liefen mehr und spielten deutlich besser zusammen, als die Spieler:innen des EV Füssen. Der EVF überzeugte in den ersten zwanzig Minuten jedoch mit hervorragendem Torhüterspiel, dass sich durch die ganze Partie zog, sowie einer sehr guten Chancenverwertung, was zu einem 0:2 Vorsprung für Füssen nach dem ersten Drittel führte.

Im zweiten Abschnitt legte der EV Füssen aber dann richtig los: Deutlich bissiger, schneller und vor allem viel spielstärker und kombinationssicher kam man aus der Kabine. Die Scheibe und die Spieler:innen liefen nun viel mehr. Schönes Eishockey, dass Lust auf mehr machte.

Im letzten Drittel konnte die U13 des EV Füssen sich über weite Strecken erneut im offensiven Drittel festspielen. Am Ende gewann die Füssener Mannschaft, auch in der Höhe verdient, mit 2:7 gegen den EHC München. Aber auch die Münchener blieben über die ganze Partie hinweg gefährlich, kämpften bis zum Schluss und spielten gut zusammen, Danke für eine tolles Spiel bei Euch.