In den regionalen Schulen findet jedes Jahr ein “Schwitztag” statt. An einem Schultag schwitzen die Schüler aller Altersklassen, indem sie durch eine Arbeit Geld für einen guten Zweck verdienen. Der Erlös geht an Stiftungen unterschiedlicher Art, die die jeweilige Schule ausgewählt hat. So z. B. der Bau von Schulen in armen Ländern.

Dieses Modell nutzen wir erstmalig auch, nur mit einem anderen Ziel. Ein Verein kann nur funktionieren, wenn viele Hände gemeinsam arbeiten. Das passiert zum Großteil durch ehrenamtliche Tätigkeiten, die z. T. wöchentlich bis zu 30 Stunden unterstützen und ihre Freizeit – neben Beruf, Familie, etc. – zu Liebe des Vereins einsetzen.

Genau diesen Personen des Ehrenamts möchten wir durch dieses Projekt “Alle gesamt für´s Ehrenamt” etwas zurückgeben und ihre Arbeit wertschätzen, denn ohne sie wäre die Weiterentwicklung nicht möglich. Das betrifft unsere Mannschaftsführer, Betreuer und Trainer der einzelnen Nachwuchsmannschaften, die zu jedem Training & Spiel über die gesamte Saison den Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stehen.

All unsere Nachwuchsspieler werden am Mittwoch, den 20.11.2019, im privaten Umfeld eine Arbeit verrichten, womit sie Geld verdienen können. Sie können frei auswählen, ob die Arbeit bei den eigenen Eltern oder Großeltern, Nachbaren, Bekannten, Freunden oder anderweitig ausgeübt wird. Den Tätigkeitsbereichen sind keine Grenzen gesetzt, ebenso wenig der Dauer und Verdiensthöhe.

Wir wollen mithilfe dieses Projektes unserem Nachwuchs verdeutlichen, dass die Arbeit der erwachsenen “Ehrenamtler” keine Selbstverständlichkeit ist. Also ist unser Ziel, mehr Verständnis und Wertschätzung in den Köpfen der Nachwuchsspieler zu wecken. Außerdem spielt natürlich auch das fehlende Budget für Arbeitserleichterungen eine Rolle.

Der Erlös soll unseren ehrenamtlichen Unterstützern eine erleichterte Arbeit bieten. Bestimmte Strukturen sind aktuell aufwendig, was zukünftig verbessert werden soll und unsere Unterstützer mit mehr Freude und Leichtigkeit uns und den Kindern langfristig zur Seite stehen.

Da dieses Projekt jährlich stattfinden soll, erhält das Nachwuchsteam mit dem größten Betrag den Wanderpokal für die Saison 2019/20.