Die Schülermannschaft des EV Füssen ist derzeit nicht nur auf dem Eis erfolgreich, sondern setzt auch neben dem Eis Zeichen. Dass die Kabinen des, in die Jahre gekommenen, BLZ nicht im besten Zustand sind, ist hinlänglich bekannt. Doch anstatt darüber zu lamentieren, hat das Team um Trainer Rainer Nittel die Sache selbst in die Hand genommen und umfangreiche Sanierungsarbeiten in der Kabine 4 durchgeführt.
Neben der Renovierung des Trockenraumes wurde auch der gesamte Kabinentrakt samt Sanitäranlagen neu gestrichen. Rainer Nittel: „Auf der einen Seite kennen wir die herausfordernde Situation der Stadt Füssen, das BLZ auf neustem Stand zu halten, andererseits sind wir bis zu 6-mal die Woche Nutznießer dieser großartigen Trainingsstätte. Mit dieser Aktion konnten wir nicht nur unsere Trainingsbedingungen verbessern, sondern auch gleichzeitig das BLZ unterstützen. Davon haben beide Seiten nur Vorteile.“
Angeleitet und begleitet wurden die Arbeiten von den Betreuern Veljko Juric, Ayhan Uygur und Armin Krainhöfner, die den Mädels und Jungs großes handwerkliches Geschick und Ausdauer abverlangten. Die Streichaktion hat allen großen Spaß gemacht und bei einem abschließenden Pizzaessen freute man sich über die „neue“ Kabine, die durch die gemeinsame Teamarbeit in reiner Eigenleistung entstanden ist. Ein besonderer Dank gilt Malermeister Heiner Ullmann und Schreinermeister Wolfgang Mayr, die nicht nur fachlich mit Rat und Tat zur Seite standen, sondern auch die gesamten Materialien für die Renovierungsarbeiten sponserten.
Mit der Meisterrunde wartet bereits die nächste große Herausforderung auf die Füssener Schülermannschaft. Gemeinsam mit Nürnberg, Bayreuth, Rosenheim, Kaufbeuren, Peiting, Landshut, Straubing, Freiburg und Schwenningen kämpfen die besten U15-Teams aus Bayern und Baden-Württemberg bis Mitte März um die Qualifikation zur deutschen Schülermeisterschaft.