Wisst ihr, was eine echt coole Sache ist? Dass wir uns in Füssen immer voll auf die treue EVF-Community verlassen können. Denn Eines ist klar: Hier hilft man sich! Egal ob Sponsoren, Unterstützer oder sonstige Partner – es wird zusammengestanden, in guten wie in schlechten Zeiten. Vereint in dem Ziel, den Füssener Eissport am Leben zu halten, und ihn Tag für Tag ein wenig besser zu machen. „Besser“ im Sinne von „professioneller“, um Spielern wie Trainern ein möglichst optimales Arbeits-/Trainingsumfeld zu gewährleisten. Nicht mehr wegzudenken sind in diesem Zusammenhang ein paar „besondere“ Mitglieder der EVF-Unterstützer-Familie, die wir an dieser Stelle einmal kräftig „hochleben“ und euch etwas näher vorstellen wollen.

Denn als Kooperationspartner führt man zumal ein Leben in zweiter Reihe: Das Rampenlicht gehört meist Anderen, hauptsächlich den SportlerInnen, egal ob groß oder klein. Dabei sind es genau diese „Gönner“ und Dienstleister, die die sportlichen Hochleistungen der Füssener EishockeyspielerInnen überhaupt erst möglich machen. Ihr Einsatz ist es, der dem Füssener Eissportverein in vielerlei Hinsicht dienlich ist, dabei Vieles „leichter“ und „unkomplizierter“ ausfallen lässt. Die Rede ist von Partnern, wie Sporthomed seit vielen Jahren einer ist. Das auf Sportmedizin spezialisierte Team aus mehreren Ärzten betreut regelmäßig die Füssener Eishockeymannschaften und ist immer dann der richtige Ansprechpartner, wenn es mal wieder „zwickt“ und „drückt“, man sich im Training oder im Spiel eine Verletzung zugezogen hat. Sportorthopäde Tauno Zobel fungiert darüberhinaus als offizieller Teamarzt unserer Oberliga-Profimannschaft – seine „heilenden Kräfte“ sind bis weit über die Füssener Stadtmauern hinaus bekannt. Doch schon bevor einem der Schmerz ins Mark fährt, sind die Experten von Sporthomed allzeit zur Stelle: Ihre umfassenden Leistungsdiagnostiken helfen uns dabei, die Sporttauglichkeit unserer KufensportlerInnen festzustellen sowie deren Gesundheitszustand langfristig zu überwachen. Besonders in (Nach-)Coronazeiten ist dies ein unabdingbarer Schritt und gehört ganz einfach zum Repertoire eines jeden Sportvereins, der von sich behauptet, das Wohl seiner Spielerinnen und Spieler stets an erste Stelle zu setzen.

Ganz oben auf unserer Liste der praktischen EVF-Helfer steht auch das mittlerweile gut bekannte „My Icehockey“-System der Schweizer Force8 AG. Dieses auch als App verfügbare „Tool“ ist der ultimative Eishockey-Manager: Spieler, Trainer und Eltern können hier sämtliche Termine, Auswärtsfahrten und Dokumente verwalten, einsehen und gleich abarbeiten. Das erleichtert insbesondere die vereinsinterne Kommunikation um ein Vielfaches – Geschichte sind die zahlreichen Telefonate und Chatnachrichten, die vor „My Icehockey“ noch nötig waren, um ein Punktspiel, ja selbst so manche Trainingseinheit, reibungslos zu organisieren. „My Icehockey“ hat sich inzwischen zum gefeierten „Intra-Net“ unseres Eishockeyvereins gemausert und wird von der Laufschule bis hinauf in die erste Profimannschaft von sämtlichen Vereinsakteuren verwendet. Die Zusammenarbeit mit dem Online-Dienstleister geht in diesem Jahr bereits in seine vierte Saison, ein Ende der Partnerschaft ist in unseren Augen dabei noch lange nicht in Sicht. Denn dank der bestens strukturierten sowie übersichtlichen Seiten können wir zweifelsohne behaupten: „My Icehockey“ – du bist ein echter Eishockeyleben-Verbesserer!

Das jüngste Mitglied in der heutigen EVF-Unterstützer-Reihe ist die ebenfalls in der Schweiz hauptansässige Dartfish Company. Diese hat sich als Entwickler eines Online-Video-Schneideprogramms mittlerweile weltweit einen Namen gemacht – und ist seit bald drei Jahren im Kooperations-Pool des EV Füssen vertreten. Was das Programm, das auch als App in den bekannten Online-Stores erhältlich ist, so alles kann? Ziemlich viele richtig lässige Dinge, wobei das grafische Aufbereiten von Videoclips sowie das Zuschneiden einzelner Filmsequenzen zu einer großen Gesamt-Videoanalyse nur der Anfang ist. Das System ist vielseitig einsetzbar und ein beliebtes Trainer-Tool, um insbesondere den Spielern der U15-, U17- sowie U20-Jugend eine umfassende visuelle Aufarbeitung der eigenen Eishockeyauftritte zu ermöglichen. Auch in unserer Oberligamannschaft ist das nützliche Tool bereits im Einsatz, fungiert dabei als echter Wegbegleiter, der ungeahnte Einblicke in die kleinen Details des Eishockeysportes zu bieten weiß. Wir wollen nicht übertreiben: Aber das System hat es wirklich drauf – alle hier in Füssen sind mittlerweile voll auf den „Dartfish-Geschmack“ gekommen!

Was alle diese ausgesprochen „coolen“ und „sinnvollen“ Kooperationspartner eint: Sie führen zu mehr Eishockey-Professionalisierung, indem sie für uns lästige wie gleichsam komplizierte Arbeitsverfahren extrem erleichtern. Die EVF-Coaches erhalten einen besseren Überblick über Gesundheit und Spielfähigkeit ihrer Eishockey-Cracks, können so sowohl im Training als auch im Spiel leichter an den richtigen „Stellschrauben“ drehen. Und so jeglichen Spieler, und damit auch unseren ganzen Verein, wieder ein bisserl besser machen. Nach anfänglichen „Startschwierigkeiten“ sind wir mittlerweile davon überzeugt, dass alle EVF-Beteiligten von den oben genannten Unterstützern in höchstem Maße profitieren. Das ist auch der Grund, weshalb wir durchaus positiv gestimmt in unsere eigene Vereinszukunft blicken. Denn wer solche starke Partner an seiner Seite hat, da sind wir uns sicher – den haut so schnell nichts mehr um! Wir in Füssen gehen mit der Zeit, und wollen einen jeden EVF-Unterstützer, der uns auf unserem Weg zu einem funktionierenden sowie professionellen EV Füssen jederzeit beisteht, einmal sauber „hochleben“ lassen: Ihr seid die Besten! Besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen Sporthomed-, My Icehockey- und Dartfish-MitarbeiterInnen, die mit ihrem uneingeschränkten Engagement zu einer positiven Vereinskultur beitragen. Wir wissen dabei genau: Ein Verein ist nur so gut wie seine Partner, die im Hintergrund für ihn arbeiten!!!